Geschichte

Geschichte

Gegründet 1933

Das mittelständische, mittlerweile in vierter Generation geführte Familienunternehmen CHR. BOCK & SOHN, agiert seit über 80 Jahren als weltweit führender Hersteller von Verpackungsanlagen für Margarine, Butter, Speisefette und vergleichbare Produkte.

Die Firma CHR. BOCK & SOHN wurde am 5. Mai 1933 von Christian Bock und seinem Sohn Alfred gegründet. Christian Bock hatte sich in den Jahren zuvor in der Molkereibranche und in der Margarineindustrie als Fachmann einen Namen gemacht und galt als anerkannte Persönlichkeit.

Als im Jahr 1952 Christian Bock verstarb, übernahm die zweite Generation mit Alfred Bock die Geschäftsführung. Alleininhaber der Firma CHR. BOCK & SOHN war nun Alfred Bock, der diese in Zusammenarbeit mit seiner Frau Hedwig Bock erfolgreich führte und weiterentwickelte. Im Laufe der Jahre entwarf und baute die Firma CHR. BOCK & SOHN vollautomatische Verpackungsmaschinen, die ihren Kunden erhebliche Kapazitätssteigerungen ermöglichten.

Der Fortschritt im Bau innovativer Verpackungsmaschinen ging mit der kontinuierlichen Entwicklung der Firma CHR. BOCK & SOHN einher.

Im Jahr 1957 stieg auch Alfred Bock's Tochter Ingrid Bock (verheiratete Drinkuth) in das Familienunternehmen ein.

Im Jahr 1970 starb Alfred Bock im Alter von nur 62 Jahren. Zu diesem Zeitpunkt war sein Schwiegersohn – Wolfgang Drinkuth – schon seit mehr als einem Jahrzehnt bei CHR. BOCK & SOHN tätig. 1970 übernahm er als dritte Generation die Geschäftsführung. Durch seine Erfahrungen und sein Engagement war das Fortbestehen des Familienunternehmens gesichert. Wolfgang Drinkuth verstarb nach nur kurzer Zeit des Ruhestandes im Jahr 2003.

In den vierzig Jahren seiner Berufstätigkeit etablierte Wolfgang Drinkuth die Firma CHR. BOCK & SOHN als weltweit führenden Hersteller von Verpackungsanlagen für Margarine, Butter, Speisefette und vergleichbare Produkte.

Im Juli 2000 – mit der Übergabe der Firma an die Kinder Susanne Drinkuth-Koch, Michael Drinkuth und Stephan Drinkuth – übernahm die vierte Generation die Verantwortung für die weitere Entwicklung der Firma CHR. BOCK & SOHN.


  1. 1933 - Firmengründung

    1933

    Firmengründung

    Firmengründung, Produktion von Behältern und Formpressen.

  2. 1934 - FO0/FO3

    1934

    FO0/FO3

    Entwicklung der FO0/FO3 Formmaschine für 250 g Butterblöcke.

  3. 1949 - FOA

    1949

    FOA

    Entwicklung der FOA Form- und Verpackungsmaschine für Blöcke

  4. 1952 - Die zweite Generation

    1952

    Die zweite Generation

    Die zweite Generation übernimmt die Geschäftsleitung

  5. 1953 - Erster Messestand

    1953

    Erster Messestand

    Erster Messestand der Firma CHR. BOCK & SOHN auf der Hamburger Messe

  6. 1958 - Becherfüll- und Schließmaschine

    1958

    Becherfüll- und Schließmaschine

    Entwicklung der ersten Becherfüll- und Schließmaschine

  7. 1960 - FOB

    1960

    FOB

    Entwicklung der FOB Form- und Verpackungsmaschine für Blöcke

  8. 1962 - Umzug

    1962

    Umzug

    Umzug von Hamburg nach Norderstedt

  9. 1970 - Die dritte Generation

    1970

    Die dritte Generation

    Die dritte Generation übernimmt die Geschäftsführung

  10. 1975 - DKS 500

    1975

    DKS 500

    Entwicklung der DKS 500 Verpackungsanlage für Blöcke

  11. 1977 - BPM 200

    1977

    BPM 200

    Entwicklung der BPM 200 Verpackungsanlage für Platten

  12. 1982 - CPB 25

    1982

    CPB 25

    Entwicklung des CPB 25 halbautomatischen Kartonpackers

  13. 1991 - BE Walzenausformer

    1991

    BE Walzenausformer

    Entwicklung des BE Walzenausformers für Marzipan und ähnliche Produkte

  14. 1992 - CIP-Anlage

    1992

    CIP-Anlage

    Entwicklung von vollautomatischen CIP-Anlagen (Reinigungssystem)

  15. 1996 - SAB 150

    1996

    SAB 150

    Entwicklung der SAB 150 halbautomatischen Verpackungsanlage für Blöcke

  16. 1998 - BWA 35

    1998

    BWA 35

    Entwicklung des BWA 35 vollautomatischen „wrap-around“ Kartonpackers und von Transportsystemen

  17. 1999 - DKS 2000

    1999

    DKS 2000

    Entwicklung der DKS 2000 Verpackungsanlage für Blöcke

  18. 2000 - Die vierte Generation

    2000

    Die vierte Generation

    Die vierte Generation übernimmt die Geschäftsführung

  19. 2002 - BPM 2000

    2002

    BPM 2000

    Entwicklung der BPM 2000 Verpackungsanlage für Platten

  20. 2004 - 2D auf 3D Konstruktion sowie CAM/CIM

    2004

    2D auf 3D Konstruktion sowie CAM/CIM

    Umstellung von 2D auf 3D Konstruktion sowie CAM/CIM – Anbindung an unsere Fertigung

  21. 2005 - Neue Montagehalle und Bürokomplex

    2005

    Neue Montagehalle und Bürokomplex

    Fertigstellung der neuen Montagehalle und des Bürokomplexes

  22. 2008 - 75 Jahre

    2008

    75 Jahre

    Jubiläumsfeier 75 Jahre CHR. BOCK & SOHN

  23. 2011 - SAB 150 (4. Generation)

    2011

    SAB 150 (4. Generation)

    Vierte Generation des Maschinentypes SAB 150

  24. 2012 - BWA 25-V

    2012

    BWA 25-V

    Entwicklung des "wrap-around" Kartonpackers BWA 25-V mit besonders hohe Flexibilität bei kleinster Stellfläche.

  25. 2013 - Kauf des Nachbargrundstückes

    2013

    Kauf des Nachbargrundstückes

    Grundstückerweiterung auf nunmehr 15.000qm Fläche